Geburtstagsessen für Doris

Gestern war es mal wieder so weit: Es gab mal wieder ein kleines Menü, um den Geburtstag meiner Süßen zu feiern. Die Nachwehen von der Feier sind überwunden und ich kann die Bilder endlich einstellen.

Hier erst mal die Menüfolge:

  • als Vorspeise gab es gegrilltes Gemüse und Vitello Tonnato
  • die Hauptspeise war Lachsfilet von der Planke mit frischer Pasta
  • die Nachspeise war wieder mal der leckere, flüssige Schokokuchen mit Tonkabohneneis

Die Kalbsnuss für das Vitello Tonnato wurd mit Thymian und Rosmarin sowie etwas Knoblauch scharf angebraten und danach im Vakuum sous vide für ca. 3 Stunden bei 56,5 °C gegart. Es war das mit Abstand zarteste Vitello Tonnato, das ich je gegessen habe. Werde ich öfter auf diese Art machen. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich das Rezept für das Vitello Tonnato komplett posten.

Der Lachs wurde auf der Planke mit der Marinade für ca. 20 Minuten direkt über der Glut bei geschlossenem Deckel gegart (Garraumtemperatur dürfte bei ca. 170 °C gelegen haben).

Der Schokokuchen wurde wie üblich gemacht und ich muss sagen, dass das Tonkabohneneis wirklich hervorragend zum Schokogeschmack des Kuchens passt. Tolle Kombi.

Selbstredend gab es reichlich Bier, Sekt und auch ein paar geistlichere Sachen zu trinken 🙂 Es war ein schöner Abend mit tollen Gästen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.