Tonkabohneneis mit Rosenwasser

Das Menü heute Abend wurde mit einer Eiscreme mit [[Tonkabohne]] und [[Rosenwasser]] abgeschlossen.

Zutaten

  • 6 Eigelb
  • 60 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Fructose
  • 10 Gramm Glucose
  • 400 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1,5 Tonkabohnen
  • 5 ml Rosenwasser
  • 1,2 Gramm Natriumalginat

Zubereitung

Die Tonkabohnen werden mit eine feinen Reibe zu Pulver gerieben und zusammen mit der hälfte der drei Zuckerarten, der Milch und der Sahne aufgekocht und für ca. eine Minute geköchelt. Während die Mischung heiß wird, wird der Rest des Zuckers mit den Eigelben zu Creme geschlagen.

Die heiße Milch-Sahne-Mischung wird durch ein feines Sieb gegeben und dann langsam mit der Eigelb-Zuckermasse vermischt. Danach wird die Masse wieder in den Topf gegeben, das Natriumalginat zugegeben und auf 85 °C erhitzt und zur Rose abgezogen.

Die pasteurisierte Masse wird nun mit Eiswasser oder mit fliesendem, kalten Wasser möglichst schnell auf Raumtemperatur abgekühlt (um Bakterienwachstum zu vermeiden). Zum Schluss wird in die abgekühlte Masse das Rosenwasser untergerührt. Dann lässt man abgedeckt über Nacht im Kühlschrank reifen.

Am nächsten Tag wird die Masse kurz aufgeschlagen und in die Eismaschine gefüllt.

  

  

3 Gedanken zu „Tonkabohneneis mit Rosenwasser

  1. Pingback: Geburtstagsessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.