Ribs and Beef Brisket

Heute waren gute Freunde (oder Verwante?; wie nennt man das?) zu Gast und ich habe ein klassisches BBQ für uns gezaubert. Es gab Beef Brisket (gesmokte Rinderbrust) und als Vorspeise gab es Baby Back Ribs.

Da so ein Brisket ja gut und gerne seine 20 Stunden im Smoker verbringt, hier mal ein paar Bilder in verschiedenen Stadien.

Zwischen drin bleibt da relativ viel Zeit und deshalb wurde irgendwann zwischendrin mal die Soße gemacht, in der die Ribs in der zweiten Phase garen und später, wenn die Soße reduziert wurde, auch glaciert werden.

So gegen Mittag gingen dann endlich die Ribs an den Start. Nach zwei Stunden wurden sie einmal mit Apfelsaft und Essig eingesprüht.

Das Brisket hat mittlerweile 18 Stunden auf dem Buckel und es riecht herrlich.

Nachdem das Brisket 20 Stunden im Smoker verbrachte, durfte es gut verpackt bis zum Anschnitt ruhen. Aus dem aufgefangenen Bratensaft wird ne leckere Soße gezaubert.

Kurz bevor die Gäste kamen, waren die Ribs fertig und die Soße war so weit einreduziert, das man die Ribs glacieren konnte.

Nach dieser “kleinen” Vorspeise gab es dann endlich das Beef Brisket. Endlich wieder :w00t:

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie aus diesem doch recht billigen Fleisch solche Delikatessen gezaubert werden können. Ich liebe BBQ :wub:

Ein Gedanke zu „Ribs and Beef Brisket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.