Bärlauchrahmsuppe mit Garnelen

Göga hat sich für heute eine Bärlauchsuppe mit garteneigendem Bärlauch gewünscht. Wie so oft, konnte ich den Wunsch nicht abschlagen :wub:

Also erst mal in den Garten und frischen Bärlauch geholt und gewaschen. Danach eine Schalotte, eine kleine Chili, die Stiele vom Bärlauch und eine Möhre fein gehackt und mit Butter angedünstet.

Wenn die Schalotten glasig werden mit einem Glas Weißwein ablöschen, etwas einreduzieren und dann mit Gemüsefond aufgießen. Danach den etwas klein geschnittenen Bärlauch in den Topf und alles pürieren.

Wenn man will, kann man die Suppe mit einem Esslöffel Mehl, das man vorher in ein wenig Wasser verrührt hat, binden. Man lässt die Suppe noch mal kurz kochen und dann wird noch mit ca. 150 ml Sahne vermischt und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abgeschmeckt.

Die Garnelenspieße werden in Olivenöl scharf angebraten und mit etwas Limettenzeste und Pfeffer gewürzt. Auf den Teller und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.