Malaga-Eis

Für den heutigen Herrentag habe ich als Nachspeise mal wieder Eiscreme gemacht. Auf Wunsch der Gäste sollte es Malaga werden und dank Cruiser aus dem GSV (danke dir noch mal für das Rezept), wurde das ja auch was 🙂 Die einzige Änderung, die ich vornahm: Ich gab 2 Gramm Alginat zu.

Das folgende Rezept ergibt knappe 1,4 Liter Eiscreme und bring damit meine Eismaschine fast zum überlaufen.

Zutaten

  • 120 ml Malaga
  • 75 g Rosinen
  • 6 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 10 g Glucose
  • 10 g Fructose
  • 600 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 2 g Natriumalginat (optional)

Zubereitung

  • Die Rosinen werden am Vortag (oder länger) im Malaga eingeweicht; ich hab sie 4 Tage einweichen lassen.
  • Alle Zuckerarten mit dem Eigelb schaumig schlagen.
  • Die Vanilleschote auskratzen und mit der Sahne und der Milch vermischen. Alles zusammen erhitzen und ca. 1 Minute kochen.
  • Vanilleschote herausnehmen und mit der Eigelbmasse langsam vermischen.
  • Masse zurück in den Topf und auf 85 °C erhitzen und zur Rose abziehen.
  • Möglichst schnell mittels Wasserbad auf Zimmertemperatur abkühlem
  • Natriumalginat zugeben und gut verrühren. Danach abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen
  • Masse in Eismaschine füllen und kurz vor Schluss Rosinen und Malaga zugeben und rühren lassen, bis die Maschine stehen bleibt. Wenn der Wein zugegeben wird, sinkt aufgrund des Alkohols der Gefrierpunkt und die Masse wird wieder flüssiger. Es dauert dann ca. 20 Minuten, bis das Eis fertig ist.

Ein Gedanke zu „Malaga-Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.