[Weihnachtsbäckerei] Lebkuchen aus Bamberger Hörnla

Das Jahr geht ins Land und die Weihnachtszeit lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Da ich noch mal nach China muss, hatten Göga und ich heute Lebkuchenbacktag.

Zutaten

  • 4 Eier
  • 7 alte Butterhörnchen
  • 750 Gramm Zucker
  • 0,5 l Wasser
  • 2½ TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelken
  • 4 Gramm Kardamom
  • 500 Gramm gemahlene Mandeln
  • 250 Gramm Mehl (550)
  • 100 Gramm Zitronat
  • 100 Gramm Orangeat
  • 7 Gramm Hirschhornsalz
  • ½ TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

Alle Zutaten zusammenmischen und gut durchrühren. Danach eine halbe Stunde ruhen lassen. Die Masse wird dann auf Oblaten verteilt (wir haben dafür ein kleines Gerätchen aus Holz) und dann bei 175 °C für ca. 20 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Kuvertüre bestreichen.

Für die Lebkuchen, die man auf dem Gesamtbild sieht, braucht man die dreifache Menge der oben aufgeführten Zutaten.

Für die, die nach der „Lebkuchenglocke“ suchen, hier ein paar Amazon-Links:

Durchmesser 9 cm Durchmesser 7 cm Durchmesser 5 cm

5 Gedanken zu „[Weihnachtsbäckerei] Lebkuchen aus Bamberger Hörnla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.