Tomaten

Unsere Tomatenernte ist abgeschlossen und wieder stellte sich die Frage, was wir mit den ganzen grünen, unreifen und den roten, fast schon überreifen Tomaten anfangen sollen? Klar, erst mal leckere Sachen essen wie Caprese mit Büffelmozzarella oder griechischen Salat. Aber was dann?

Die grünen Tomaten haben wir wieder zu Tomatenchutney verarbeitet und es gab eine wirklich beachtliche Ausbeute.

 

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich ein Fan der italienischen Küche bin und daher liegt es auf der Hand, dass ich verdammt viel Tomaten für Sugos benötige. Heuer hatten wir verdammt aromatische Roma und noch bessere Cuore di bue (Ochsenherzen), die ich lediglich geschnitten, aufgekocht, püriert und abgefüllt habe. Erfahrungsgemäß hält das Zeug so locker 6 – 9 Monate, wenn sie denn so lange halten würden  :whistle:

 

Zumindest was Chutney angeht, sind wir locker bis zur nächsten Saison versorgt  :w00t:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.