Tortelli mit Butternusskürbisfüllung

Gestern gab es bei uns mal wieder ein kleines Festmahl. Ich machte mal wieder frische, gefüllte Pasta. Der Butternusskürbis, den ich kürzlich in einem Lebensmittelladen entdeckte, wurde erst mal halbiert und entkernt. Danach habe ich ihn in dünne Spalten geschnitten und mit einer Mischung aus Gewürzen, Knoblauch und Olivenöl eingerieben. Es waren im Großen und ganzen nur Anis, Pfeffer, Chili, Koriandersaat bei den Gewürzen. Alles in den Mörser und grob zerstoßen. Der so vorbereitete Kürbis ging für 30 Minuten bei 220 °C in den Ofen. Nach dem Abkühlen wurde alles püriert und mit einer Hand voll geriebenen 3 Jahre gereiften Parmigiano vermischt. Mit dieser Masse wurden dann die Nudeln gefüllt. Für die Soße wurden Schalotten mit Knoblauch angedünstet, Tomaten dazu gegeben und  mit Weißwein abgelöscht. Danach kam noch der Rest der Füllung dazu. Bisschen eingekocht und dann püriert. Das war’s.

Es war ein tolles Gericht und ausnahmsweise mal ganz ohne Fleisch  😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .